EINE PRODUKTION DES

IN ZUSAMMENARBEIT MIT

Medienpartner

0100

Lyon

Originalversion

Bad Dürkheim

Montreal

New York

Bor

Singapur

Victoriaville

Lyon

Johannesburg

Athen

Vancouver

Los Angeles

The Devil's Toy remix | NFB + ARTE

STÄDTE
skater
boards
räume
konfrontation
widerstand
resignation
sich nicht fügen
Inhalt entdecken

Claude Jutra drehte seinen Film Rouli-roulant in Montreal, schnitt ihn jedoch in Kalifornien, wo er an der University of California in Los Angeles unterrichtete. Der US-Staat wurde später zum weltweiten Zentrum der Skateboard-Industrie.

Der gefährliche Abhang von Westmount, der im Film zu sehen ist, wird im Montrealer Skaterjargon „Devil’s Toy“ genannt.

Zum Zeitpunkt des Drehs von Rouli-roulant kostete ein Skateboard rund 25 $ - das entspricht heutigen 182 $.

Der gefährliche Abhang von Westmount, der im Film zu sehen ist, wird im Montrealer Skaterjargon “Devil’s Toy“ genannt.

Der gefährliche Abhang von Westmount, der im Film zu sehen ist, wird im Montrealer Skaterjargon “Devil’s Toy“ genannt.

Der gefährliche Abhang von Westmount, der im Film zu sehen ist, wird im Montrealer Skaterjargon “Devil’s Toy“ genannt.

Anzahl der offiziellen Skateparks in Montreal zum Zeitpunkt des Drehs von Rouli-roulant (1966) : 0
Anzahl der offiziellen Skateparks in Montreal im Jahr 2013: 32
Anzahl der offiziellen Skateparks in Montreal zum Zeitpunkt des Drehs von Rouli-roulant (1966) : 0
Anzahl der offiziellen Skateparks in Montreal im Jahr 2013: 32

Die Handlung des Films spielt in dem idyllischen Dorf Bad Dürkheim in der Pfalz.

Die Skater kommen jedoch aus Köln .

18 790

Anzahl der Einwohner in Bad Dürkheim zum Zeitpunkt der Dreharbeiten.

0

Anzahl der Skater in Bad Dürkheim zum Zeitpunkt der Dreharbeiten (dem Drehteam zufolge).

18 790

Anzahl der Einwohner in Bad Dürkheim zum Zeitpunkt der Dreharbeiten.

0

Anzahl der Skater in Bad Dürkheim zum Zeitpunkt der Dreharbeiten (dem Drehteam zufolge).

80,5 km

Entfernung von Bad Dürkheim zum nächstgelegenen Skatepark

80,5 km

Entfernung von Bad Dürkheim zum nächstgelegenen Skatepark

Die Handlung des Films spielt in dem idyllischen Dorf Bad Dürkheim in der Pfalz.

Die Skater kommen jedoch aus **Köln. **

Im Jahr 2012 rief ein Artikel in einer deutschen Frauenzeitschrift in der Skatergemeinde große Empörung hervor, weil er sich abwertend zu männlichen Skater über dreißig äußerte.

Die Handlung des Films spielt in dem idyllischen Dorf Bad Dürkheim in der Pfalz. **Die Skater kommen jedoch aus Köln. **

Ausmaße von Montreals größtem Skatepark “Taz“: 83 000 (7711 m2)

Der gefährliche Abhang von Westmount, der im Film zu sehen ist, wird im Montrealer Skaterjargon “Devil’s Toy“ genannt.

In dem Jahr, als Claude Jutra seinen Film Rouli-roulant drehte, gewann Patti McGee als erste Frau die National Skateboard Championships in den USA. Sie war anschließend auf der Titelseite des Time-Magazins vom 14. Mai 1965 zu sehen.

Der Skatepark „Big 0“ am Olympiastadion von Montreal hat Kultstatus. Er wurde von der Montrealer Skatergemeinde vor dem Abriss bewahrt, die den neuen Bauherrn von der historischen Bedeutung des Parks überzeugen konnte. 2013 wurde „Big O“ daher um dreißig Meter versetzt.

Gewicht von „Big O“: 175 Tonnen

Dauer der Versetzungsarbeiten: 2 Jahre

Orte in Montreal, an denen Skaten erlaubt ist:

die offiziellen Skateparks der Stadt

Anzahl der offiziellen Skateparks zum Zeitpunkt des Drehs von Rouli-roulant: 0

Anzahl der offiziellen Skateparks in Montreal im Jahr 2013: 32

Anzahl der offiziellen Skateparks zum Zeitpunkt des Drehs von Rouli-roulant: 0

Anzahl der offiziellen Skateparks in Montreal im Jahr 2013: 32

In dem Jahr, als Claude Jutra seinen Film Rouli-roulant drehte, gewann Patti McGee als erste Frau die National Skateboard Championships in den USA. Sie war anschließend auf der Titelseite des Time-Magazins vom 14. Mai 1965 zu sehen.

Der Twitteraccount @nyskateboarding wird von den Autoren der Webseite nyskateboarding.com geführt und dokumentiert die New Yorker Skatekultur in Echtzeit.

Die Skater aus dem Film gehören der Punkgruppe Cerebral Ballzy an, die 2008 in New York gegründet wurde. Ihre Musik erinnert an die erste Hardcore-Bewegung der USA, die oft mit der Skaterszene der 80er Jahre in Verbindung gebracht wurde.

Dass man in den New Yorker Häusern der Laden- und Hotelkette W. heute Skateboards in limitierter Auflage mieten kann, ist der Beweis dafür, dass der Skatesport endgültig Eingang in die Populärkultur gefunden hat.

Die Unterdrückung der Skatekultur mit der Wahl von Bürgermeister Rudi Giuliani im Jahr 1994. Das Polizeitaufgebot in der ganzen Stadt wurde erhöht, und viele Skater mussten Geldbußen zahlen.

Die Unterdrückung der Skatekultur mit der Wahl von Bürgermeister Rudi Giuliani im Jahr 1994. Das Polizeitaufgebot in der ganzen Stadt wurde erhöht, und viele Skater mussten Geldbußen zahlen.

Im Jahr 2013 gibt es in New York 40 offizielle Skateparks.

Die Webseite quartersnacks.com bietet eine ständig aktualisierte Liste mit illegalen Skatelocations in New York.
Im Jahr 2013 gibt es in New York 40 offizielle Skateparks.
Die Webseite quartersnacks.com bietet eine ständig aktualisierte Liste mit illegalen Skatelocations in New York.

Im Jahr 2013 gibt es in New York 40 offizielle Skateparks.

Die Webseite quartersnacks.com bietet eine ständig aktualisierte Liste mit illegalen Skatelocations in New York.
Die serbische Stadt Bor hat 60 000 Einwohner und lebte einst vom Kupferabbau, der jedoch zunehmend an Bedeutung verliert. Der Regisseur wurde hier geboren und stellte im Jahr 2010 erstaunt fest, dass es hier eine kleine Skatergemeinde gibt.

Regisseur Nikola Ležaić hat bereits 2010 für seinen ersten Langfilm Tilva Roš mit der hiesigen Skatergemeinde zusammengearbeitet.

Wichtigste wirtschaftliche Grundlage der Stadt Bor: Kupferabbau

Skateboardteile, die aus Kupfer hergestellt sein können: die Achsen

Regisseur Nikola Ležaić hat bereits 2010 für seinen ersten Langfilm Tilva Roš mit der hiesigen Skatergemeinde zusammengearbeitet.

Die serbische Stadt Bor hat 60 000 Einwohner und lebte einst vom Kupferabbau, der jedoch zunehmend an Bedeutung verliert. Der Regisseur wurde hier geboren und stellte im Jahr 2010 erstaunt fest, dass es hier eine kleine Skatergemeinde gibt.

Anzahl der offiziellen Skateparks in Bor: 0

Anzahl der offiziellen Skateparks in Bor: 0

Die serbische Stadt Bor hat 60 000 Einwohner und lebte einst vom Kupferabbau, der jedoch zunehmend an Bedeutung verliert. Der Regisseur wurde hier geboren und stellte im Jahr 2010 erstaunt fest, dass es hier eine kleine Skatergemeinde gibt.

Höchste Geldsumme, die der Stadtstaat für den Bau eines Skateparks aufbrachte: 8,5 Mio. Dollar

Grund dafür, dass in Singapur so wenig Menschen Sport treiben (dem Regisseur zufolge): die hohen Lebenshaltungskosten, welche die Arbeit wichtiger machen die Freizeitbeschäftigung

Höchste Geldsumme, die der Stadtstaat für den Bau eines Skateparks aufbrachte: 8,5 Mio. Dollar

Höchste Geldsumme, die der Stadtstaat für den Bau eines Skateparks aufbrachte: 8,5 Mio. Dollar

Im Jahr 2013 gibt es in Singapur 14 offizielle Skateparks.

Im Jahr 2013 gibt es in Singapur 14 offizielle Skateparks.

Im Jahr 2013 gibt es in Singapur 14 offizielle Skateparks.

Die Szene des Remix’, in der sich eine große Gruppe über die Anweisungen eines Mautbeamten hinwegsetzt, ist die Lieblingsszene des Regisseurs. Die Erhöhung der Mautgebühren sorgte bei vielen Einwohnern für Empörung und versinnbildlicht die hohen Lebenshaltungskosten in der Stadt.

Der zwanzig Jahre alte Independant-Skateshop und der Skatepark mit Außen- und Innenbereich in Victoriaville beweisen, dass sich der Skatesport auch in Vororten entwickeln kann.

Der zwanzig Jahre alte Independant-Skateshop und der Skatepark mit Außen- und Innenbereich in Victoriaville beweisen, dass sich der Skatesport auch in Vororten entwickeln kann.

Der zwanzig Jahre alte Independant-Skateshop und der Skatepark mit Außen- und Innenbereich in Victoriaville beweisen, dass sich der Skatesport auch in Vororten entwickeln kann.

Victoriaville ist die zweitgrößte Stadt in Québec, die über einen Indoor-Skatepark verfügt. Dieser ermöglicht den Skatern, ihren Sport auch in den kalten Wintermonaten auszuüben.
Versuchen Sie nicht, den pyrotechnischen Skatepark ausfindig zu machen, der am Ende des Films zu sehen ist – der Regisseur und seine Freunde haben ihn am Drehabend selbst aufgebaut und gleich danach wieder abgerissen.

Versuchen Sie nicht, den pyrotechnischen Skatepark ausfindig zu machen, der am Ende des Films zu sehen ist – der Regisseur und seine Freunde haben ihn am Drehabend selbst aufgebaut und gleich danach wieder abgerissen.

Versuchen Sie nicht, den pyrotechnischen Skatepark ausfindig zu machen, der am Ende des Films zu sehen ist – der Regisseur und seine Freunde haben ihn am Drehabend selbst aufgebaut und gleich danach wieder abgerissen.
Victoriaville ist die zweitgrößte Stadt in Québec, die über einen Indoor-Skatepark verfügt. Dieser ermöglicht den Skatern, ihren Sport auch in den kalten Wintermonaten auszuüben.

French Fred, der Regisseur des Films, kommt aus Lyon. In dieser Stadt hat er auch seine starke Beziehung zum Skaten entdeckt.

Der Protagonist des Films ist der professionelle Skater Flo Mirtain, der seit über zehn Jahren in Lyon lebt.

Die unübersetzbare und komplette Liste der Figuren, die Flo Martin vollführt: backside tailslides, backside smithgrinds, backside lipslide und sogar ein backside backside

Laut dem Regisseur ist diese Stufenmasse eine der auf schwersten zu skatenden der ganzen Stadt. Der erste professionelle Skater, der sie zum ersten Mal übersprungen hat, war Andrew Reynolds vor rund 10 Jahren.

Der Regisseur Fred Mortagne wollte hier die offen kritische Sicht des ersten "The Devil's Toy" Films übernehmen und sich so weit vom "Alles ist gut" der kommerziellen Skater Filme entfernen.

Lyon ist die Stadt mit der größten Anzahl an Polizisten pro Einwohner - und auch ein Ort, an dem es seit 1998 Non Stop Videoüberwachung gibt.

Anzahl der Skate-Parks in Lyon im Jahre 2013: 3

Der Ort auf der Welt, an dem man sich am meisten allein fühlt: Laut dem Autor ist das die Mini-Rampe, die er in seinem Film zeigt.

Weite Betonflächen, menschenleere Plätze am Wochenende und die urbane Architektur machen Johannesburg den Regisseuren zufolge zur Traumlocation für Straßenskater.

In den 90er Jahren nahmen die südafrikanischen Skater die Herrschaft über ihre Szene wieder selbst in die Hand. Seither verwalten sie ihre Unternehmen, Skateshops und Skatemagazine in Eigenregie.

2011

Gründungsjahr des Vereins “Nollie Faith“, der Skateboards an Kinder aus benachteiligten Milieus verteilt.

Weite Betonflächen, menschenleere Plätze am Wochenende und die urbane Architektur machen Johannesburg den Regisseuren zufolge zur Traumlocation für Straßenskater.

2

Anzahl der echten Zusammenstöße mit Sicherheitsbeamten während der Dreharbeiten des Films.

2

Anzahl der echten Zusammenstöße mit Sicherheitsbeamten während der Dreharbeiten des Films.

5

Anzahl der Skateparks in der Stadt.

2

Anzahl der echten Zusammenstöße mit Sicherheitsbeamten während der Dreharbeiten des Films.

In der griechischen Hauptstadt Athen wird der Skatesport von den Behörden toleriert und ist gesetzlich nicht verboten.

Der Mann, der im Film das Skateboard ausprobiert, ist der Großvater des Regisseurs.

Anzahl seiner bisherigen Filmrollen: 0

Der Mann, der im Film das Skateboard ausprobiert, ist der Großvater des Regisseurs.

Anzahl seiner bisherigen Filmrollen: 0

Mit den verschiedenen Stadtansichten wollte der Regisseur den Ruhm der Antike dem krisenbedingten Verfall von heute gegenüberstellen – ein Gegensatz, der sich auch in den beiden Protagonisten widerspiegelt.

In der griechischen Hauptstadt Athen wird der Skatesport von den Behörden toleriert und ist gesetzlich nicht verboten.

In der nordamerikanischen Stadt Athens ist die Nutzung von Skateboards in der Innenstadt seit 2009 gesetzlich verboten.

In seinem Langfilm Wasted Youth hatte der Regisseur die Beziehung zwischen Skatern und Polizisten auf eher pessimistische Weise dargestellt.

In seinem Langfilm Wasted Youth hatte der Regisseur die Beziehung zwischen Skatern und Polizisten auf eher pessimistische Weise dargestellt.

In seinem Langfilm Wasted Youth hatte der Regisseur die Beziehung zwischen Skatern und Polizisten auf eher pessimistische Weise dargestellt.

Der Trenchcoat und die Hände in den Taschen des Protagonisten wurden dem Originalfilm von Claude Jutra entnommen.

Die fiktive Skatergang “Manwolfs“ aus dem Remix kommt im Werk des Regisseurs Corey Adams sehr häufig vor, unter anderem in seinem ersten Langfilm.

Der Trenchcoat und die Hände in den Taschen des Protagonisten wurden dem Originalfilm von Claude Jutra entnommen.

Dem Co-Regisseur French Fred zufolge ist Corey Adams erster Langfilm Machotaildrop neben Claude Jutras „Devil’s Toy“ der einzige von zahlreichen Skatefilmen, der die Skatergemeinde auf kritische Weise betrachtet.
Dem Co-Regisseur French Fred zufolge ist Corey Adams erster Langfilm Machotaildrop neben Claude Jutras „Devil’s Toy“ der einzige von zahlreichen Skatefilmen, der die Skatergemeinde auf kritische Weise betrachtet.
Dem Co-Regisseur French Fred zufolge ist Corey Adams erster Langfilm Machotaildrop neben Claude Jutras „Devil’s Toy“ der einzige von zahlreichen Skatefilmen, der die Skatergemeinde auf kritische Weise betrachtet.
Die fiktive Skatergang “Manwolfs“ aus dem Remix kommt im Werk des Regisseurs Corey Adams sehr häufig vor, unter anderem in seinem ersten Langfilm.

Steht die Wiege des Skateboardings in Venice oder in Santa Monica?

Über diese Frage streiten sich die beiden Orte schon seit Jahrzehnten. Erfunden wurde der Sport jedenfalls von Surfern, die ihrer Leidenschaft auch außerhalb der Saison frönen wollten.

Die Z-Boys sind ein legendäres Skaterteam aus Santa Monica, das den Sport in den 1970er Jahren groß in Mode brachte. Sie begründeten das Skateboarding in seiner heutigen Form.

Ende der 50er Jahre produzierte Bill Richard, ein Unternehmer aus Los Angeles, erstmals Skateboards „in Serie“. Zuvor hatten die Skater ihre Geräte selbst gebaut, indem sie Rollschuhrollen unter Kisten oder Holzbretter schraubten.

Steht die Wiege des Skateboardings in Venice oder in Santa Monica?

Über diese Frage streiten sich die beiden Orte schon seit Jahrzehnten. Erfunden wurde der Sport jedenfalls von Surfern, die ihrer Leidenschaft auch außerhalb der Saison frönen wollten.

Seit 2012 hat die Polizei in Los Angeles ein besonders wachsames Auge auf die Skater. 250 $ Strafe drohen denjenigen, die sich beim „Bombing“ erwischen lassen – einer gefährlichen Downhill-Technik, bei der Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h erreicht werden.

Seit 2012 hat die Polizei in Los Angeles ein besonders wachsames Auge auf die Skater. 250 $ Strafe drohen denjenigen, die sich beim „Bombing“ erwischen lassen – einer gefährlichen Downhill-Technik, bei der Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h erreicht werden.

Zahl der auf der Website socalskateparks.com gelisteten Skateparks in Los Angeles: 52

Zahl der auf der Website socalskateparks.com gelisteten Skateparks in Los Angeles: 52

Mehr erfahren
Inhalt entdeckenFilm

Bad Dürkheim

in :
entdecken

Regie Claude Jutra
Drehbuch Claude Jutra
Produktion Marcel Martin
Kamera Michel Brault
Ton Sidney Pearson
Schnitt Werner Nold
Kommentar Charles Denner
Gesang Geneviève Bujold

Musik

Originalmusik von
Pierre F. Brault
Rouli-roulant, Claude Jutra (1966)

STÄDTE
skater
boards
räume
konfrontation
widerstand
resignation
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
konfrontation
◄ ►
widerstand
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Bad Dürkheim, Deutschland

Marten Persiel & Peter Schüttemeyer

Montreal

in :
entdecken

Ein Film von
Marten Persiel & Peter Schüttemeyer

DARSTELLER

Yvonne Langner (Yvonne)
Janine de la Franca (Anne)
Anne Schmidt (Anne)
Laura Witt (Laura)
Anna Vroomen (Anna)
Thorsten Trümper (Sicherheitsbeamter)
Caren Entenmann (Weinkönigin)
Anton Schaufler (Erster Winzer)
Bernd Bellmann (Zweiter Winzer)

TEAM

Kamera Peter Schüttemeyer & Marten Persiel
Kameraassistenz/Licht/Bühnenmeister Henning Frosch
Schnitt Marten Persiel & Peter Schüttemeyer
Produktionsassistenz Amir Tohidi

Musik

Electro Song
Jazz Song
Komponiert und gespielt von Roland Meyer de Voltaire, GEMA
Trompete Matthias Knoop
Kommentar Agnieszka Neuberg

DANKSAGUNG

Weinhandlung Michler, Michael Dorniak / Comude, Modus Bearings, Olson Hekmati, Familie Schüttemeyer - Kratz & Pivot Skateshop Modus

STÄDTE
skater
boards
räume
widerstand
konfrontation
resignation
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
widerstand
◄ ►
konfrontation
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

New York

in :
entdecken

Ein Film von
MYRIAM VERREAULT

DARSTELLER

Die Skirtboarder
Annie Guglia, Anne-Sophie Julien, Claudine Bergeron, Éloïse Théoret, Frédérique Luyet, Louise Hénault-Éthier, Mathilde Pigeon, Maëlle Poulin, Ruxandra Centea & Rebecca Fillion

TEAM

In Zusammenarbeit mit
Simon Villeneuve, Anette Belley, Patrick Péris, Jean-Michel Gaudrault, Alexandre Lampron, Maxime Leclerc, Virginie Barret, Charles-Louis Thibault, Émilie Du Tilly-Lefebvre, Catherine Lemay, Manon Gauthier, Marie Salvado, Antoine Turcotte, Gabriel Bergeron, Gabrielle Authier, Sébastien Cloutier, Clark Ferguson, Geoff Mitchell, Denis Pilon, Denis Verreault, Denise Doré & Jonathan Verreault

Musik

Originalmusik
Komposition Pierre F. Brault
Interpret Navet Confit

Kommentar Pierre Chagnon

DANKSAGUNG

Jules Lefebvre, L’archipel, Multiservice Luna Inc. & Parco Maître Enr.

Statisten
Alexis Fortin, Félicien Legrand, Hugo Roberge, Kevin Mcglynn, Patrick Pouliot, Rafaël Gonzalez, Yann Fily-Paré, Zach Fleury & Zian Miscioscia

STÄDTE
skater
räume
boards
resignation
konfrontation
widerstand
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
räume
◄ ►
boards
◄ ►
resignation
◄ ►
konfrontation
◄ ►
widerstand
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Bor

in :
entdecken

Ein Film von
Steve Durand

TEAM

Kamera Daniel McCabe & Steve Durand
Zweite Kamera Anne-Marie Lavigne
Schnitt Steve Durand

Musik

Chillin Now Go
Checka Attempts
Komponiert und gespielt
von Steve Durand

Cuttin Class
Junkie For Her
Komponiert und gespielt
von Cerebral Ballzy, ASCAP

Love Crazy Girl
Komponiert und gespielt
von Eric Digras

Zusatzschnitt Mathieu Charland
Kommentar Bob van Heur

STÄDTE
skater
boards
räume
widerstand
konfrontation
resignation
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
widerstand
◄ ►
konfrontation
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Singapur

in :
entdecken

Ein Film von
Nikola Ležaić

DARSTELLER

Bane Jovanović (Polizist)
Saša Petrov (Sicherheitsmann)
Joakim Stojčić (Sicherheitsmann)

Skateborder
Miloš Petrović, Nikola Milovanović, Marko Milenković, Miloš Milovanović, Vlatko Ristov, Nenad Miladinović, Uroš Petrov, Milan Dumitrašković, Nenad Stanisavljević, Filip Maksimović, Mladen Pejić, Milan Radosavljević, Stefan Petković, Nikola Radosavljević

TEAM

Kamera Nikola Ležaić
Ton Danijel Daka Milošević
Schnitt Nikola Ležaić

Musik

_Blue Hawaïi _
Komponiert und gespielt von Bobalouie & Siena – mit Genehmigung von Nick Paliughi

_My Favorite Bug Is A Mosquito Bite _
Komponiert und gespielt von Bobalouie
– mit Genehmigung von Nick Paliughi

_Recumbent Cowboy _
Komponiert und gespielt von Bobalouie & Siena – mit Genehmigung von Nick Paliughi

Kommentar Tina Milošević

STÄDTE
skater
boards
räume
konfrontation
resignation
widerstand
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
konfrontation
◄ ►
resignation
◄ ►
widerstand
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Victoriaville

in :
entdecken

Ein Film von
Juan Qi An

DARSTELLER

Juffrie Friday, Ng Sze Kiat, Juan Qi An, Williem Siddik, Ryan Tay, Serik Yann, Serik Axel, Barry Lochrie, William Schwarz, Izzati Liyana, Abdul Harris, Ili Atiqah, Md Razid Qamarul, Asyraf, Hosri Jave Loh, Nadia Low, Siti Sarah, Miera, Niko Kenton, Ungku Muhammad Ibrahim, Tarquin Jon-Erik Wong, Mark Ong, Lee Deming, Jireh Ang, Nizam, Noorfidaus, Shawn, Faque, Bergeco, Zamir, Alvin Ang, Saifuddin Mohamad, Noor Zahid Ali, Yusof Raja, Firdaus Razali, Samsyiril Samsuldin, Vasya Volkov, K. B. Jagan, Mustafa Bin Rahman, Nasrul Haziq, Taufiq Ja'afar, Aizat Sharian, Seow Mun Kong, Colin Low, Haiqal, Jon Jian, Hizuan Zailani, Yuji Kumagai, Loh Wai Sum, Marcus Ramos, Darryl Michael Seah, Vikneshwaren s/o Elango, Muhammad Irwan, Eusoff Abdul Lazi, Ahmed Naseer Syed, Muhd Syed Alwi, Firdaus Samsudin, Farid Khairudin. Oscar, Teo Chong Wah, Ang Weiyi, Haikal Ismail, Matin Abdul, Melvin Ong

TEAM

Drehbuch Ng Sze Kiat

Kamera
Juan Qi An, Juffrie Friday, Hizuan Zailani, Ng Sze Kiat, Nadia Low, Taufiq Ja’afar, King Li

Schnitt Juan Qi An

Musik

Jupiter
Komponiert und gespielt von Muon, aus dem Album_ In Flught_, WallWork

Spaceman Over Malaysia
Komponiert und gespielt von Force Vomit, aus dem Album BigO Singles Club III

Stoned Alleycat
Komponiert von Esam Salleh. gespielt von Stoned Revivals, aus dem Album Golden Lovesongs From The Evil Island of The Handsome Tropical Cannibals, Music Street – mit Genehmigung von Compass

Mei Shuang A
Komponiert von Bernard Teo / Amos Poh / Jaye Neo
Gespielt von Chou Pi Jiang, Mouse Records – mit Genehmigung von Compass

Musikalische Leitung Hizuan Zailani Kommentar Yuji Kamagai

DANKSAGUNG

Bert Lighting House, Betaphats Studios, King Li & Eljin Tan, Jeremy Steven, Bryan Wong, Brian Chia, Elias Soh

STÄDTE
skater
boards
räume
konfrontation
resignation
sich nicht fügen
widerstand
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
konfrontation
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
widerstand
◄ ►
◄ ►

Lyon

in :
entdecken

Ein Film von
Matt Charland

DARSTELLER

Skateboarder
Alexandre Verville, Ralph Samson, Louis-Félix Paradis, Tim Martin, Phil Doré, Marco Noël, Guillaume Morisset, Marc-Olivier Faucher

TEAM

In Zusammenarbeit mit
Mat Lettre, Alexandre Verville, Jerôme Binette, Alex Girouard, Charles Morissat

Musik

Auszug aus dem Originalmusik ; Komposition: Pierre F. Brault
Rouli-roulant, Claude Jutra (1966)

The Hunt
Gespielt von Melissa Auf Der Maur
Komponiert von Melissa Auf Der Maur (BMI)
Third Side Music Inc, Spitunia Music
Mit der freundlichen Erlaubnis von Melissa Auf Der Maur

Zenith Myth
Gespielt von Zenith Myth
Komponiert von Mike Edwards
Mit der freundlichen Erlaubnis von Vibra Cobra Records

STÄDTE
skater
boards
räume
konfrontation
widerstand
resignation
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
konfrontation
◄ ►
widerstand
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Johannesburg

in :
entdecken

Ein Film von
Fred Mortagne

DARSTELLER

Mit Flo Mirtain, Steeve Ramy, Alexandre Maison, Guillaume Colluci, JB Gillet, Arthur Derrien, Nikwen, Léonard, Mathieu & Roman Plasse, Adrien Solan, Vincent Jugnet, Lucille, Raphaél Vittorelli, Anasse Delhumeau, Jesse Moine,Vassine Larouci, Bouba, Manou

Gastauftritte

Jereme Rogers, Kerry Getz, Eric Koston, Bastien Salabanzi, Paul Rodriguez, Nyjah Huston, Ryan Scheckler, Andrew Reynolds, Jim Greco, Joey Brezinski, Brian Anderson, Jeremiah Vance, Joel Vzelac, Adrien Coillard, Daniel Espinoza, Jay Randall, Jazson Hernandez

TEAM

Drehbuch Nicolas Malinowsky
Nach der Idee von Flo Mirtain, Nikwen & Vincent Jugnet
Kamera und Schnitt Fred Mortagne

Musik Mount Analogue
“Saavik”

Videoarchive mit freundlicher Genehmigung von

Getty Images, Street League, Print Money Productions, Baker Skateboards, Girl Skateboards, Vincent Chassignole, Vincent Jugnet, Jon Miner/Emerica, Joe Krolick, Callum Ellise, Mike Manzoori/In Focus, Greg Hunt, Dimitri Jourdan/Disturb-Photography, Roger Bagley

Spezialeffekte Pierre Dixsaut

WIR DANKEN

Arnaud Didieu/Arsène Productions, Léeonard Vernhet, Nicolas Malinowsky, Pierre Dixsaut, Mehdi Saddiki, Corey Adams, Timothy P. Reed, Brian Atlas, Die Familie Plasse, Nicolas Huynh, Kerry Getz, Jereme Rogers, Wesc, Zoo York, Supra Footwear, Antiz Skateboards, Cliché Skateboards, Eric Frenay, Wall Street Skateshop, Le Voxx, David & Marguerite Grataloup, Ben Lupus & Alexander Van Pelt, Bastien Salabanzi, Eric Koston, Paul Rodriguez, Ryan Schekler, Nyjah Huston, Aaron Meza, Stéphanie Argentier, Louise Bellouere, Beagle One-ism, Mehdi Bouzid

boards
räume
sich nicht fügen
konfrontation
STÄDTE
resignation
widerstand
skater
boards
◄ ►
räume
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
konfrontation
◄ ►
STÄDTE
◄ ►
resignation
◄ ►
widerstand
◄ ►
skater
◄ ►
◄ ►

Johannesburg, Südafrika

Luke Jackson & Jess James Harris

Athen

in :
entdecken

Ein Film von
Luke Jackson & Jess James Harris

DARSTELLER

Skateboarder
Luke Jackson, Andrew Raw, Malcolm Raw, Craig Tshabalala, Omphile Bogatsu, Siya Ntuli, Kevin Love, Jess James Harris, Junge Skateboarder & Nollie Faith Organisation (Koordination: Zean Ferreira)

TEAM

Kamera Nicholas Turvey
Schnitt Rob Hannah

Musik

Flaw, You, Gush, Labrador
Komponiert und gespielt von Givan Lötz

DANKSAGUNG

STATISTEN
Tholi Mazoji (erste Person unter der Brücke), Daniel Khumalo (zweite Person unter der Brücke), Comfort Ndlangamandla (dritte Person unter der Brücke), Malusi Radebe (Mann mit Wagen) & Redford Moagathi (Passant)

boards
STÄDTE
skater
konfrontation
räume
widerstand
resignation
sich nicht fügen
boards
◄ ►
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
konfrontation
◄ ►
räume
◄ ►
widerstand
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Athen, Griechenland

Argyris Papadimitropoulos

Vancouver

in :
entdecken

Ein Film von
Argyris Papadimitropoulos

DARSTELLER

Jerry Tsagamilis (Polizeibeamter)
Alexander Tsagamilis (inhaftierter Skateboarder)
Achilleas Kyriakidis (Professor)
Yannis „Giovanni“ Papadimitropoulos (Skateboarder und Student)
Spiridoula Bageorgou (Assistentin des Professors)
Carolina Zapatina (Assistentin des Professors)
Skateboarder

Panos Loupis, Nicos Dendrinos, Leonidas Andreadis, Stefanos Economakis, Manos Kyriakoussis, Angelos Christoforides, Panos Dervissis, Stavros Mourselas, Yannis Tzinos, Stamatis Kosmadakis, Tassos Kanellopoulos, Panagiotis Stathakis, Yiannis Kamarinos, Spyros Kappas, Dimitris Tzinos, Vassilis Gryparis, Arthuros Kiviliov, Haris Markou, Mike Vassilakis, Chris Loupis, Giorgio Zavos

TEAM

Kamera Kostas Mandilas
Zweite Kamera Tassos Kakoussis
Ton Dimitris Kanellopoulos
Schnitt Kostas Mandilas
Produktionsleitung Haris Halkiopoulos
Regieassistenz Carolina Zapatina
Requisite Dimitris Liapis
Kommentar Achilleas Kyriakidis
Tonmischung Dimitris Barboutis
Titel und Kalibrierung Mihalis Neromyliotis

DANKSAGUNG

Manos Papadimitropoulos, Dimitris Avgeros, KAT Hospital, Mina Kalaboki, Kostas Lytras, Spiti Cocktail Bar, Daphne Kyriakidou

STÄDTE
boards
räume
skater
konfrontation
widerstand
resignation
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
skater
◄ ►
konfrontation
◄ ►
widerstand
◄ ►
resignation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Los Angeles

in :
entdecken

Ein Film von
Corey Adams

DARSTELLER

Rick McCrank (Mann im Regenmantel)
John J Mackie (Agent G 62)

Skateboarder
Hernan Kaus, Eric Devro, Calen Knauf, Greg Papove, Zak Barton

TEAM

Kamera Craig Trudeau
Künstlerische Leitung Corey Adams
Schnitt Corey Adams
Kostüme und Aufmachung Miki Heaps
Maske (Spezialeffekte) Corey Adams
Sound-Design und Tonmischung Éric Paul, Vidar Grande
Kalibrierung Liam Mitchell

Musik

Auszüge aus dem Originalmusik, Komposition:
Pierre F. Brault
Rouli-roulant, Claude Jutra (1966)

DANKSAGUNG

Proper Design, Antisocial Skateboard Shop, Folk Skateboards, Farm League, Manwolfs

STÄDTE
skater
boards
räume
widerstand
resignation
konfrontation
sich nicht fügen
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
boards
◄ ►
räume
◄ ►
widerstand
◄ ►
resignation
◄ ►
konfrontation
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
◄ ►

Los Angeles, USA

Greg Hunt & Benny Magliano

Originalversion

in :
entdecken

Ein Film von
Greg Hunt

DARSTELLER

Nebendarsteller Alex Nahon, Marco La Via & Jacques Derosena
CO-STARRING David Hernandez, Heidi Rhodes, Jake Anderson & Aaron Loreth

TEAM

Fotographische Leitung und Schnitt Benny Magliano
Produktionsmanager Devin Wilson
Produktionsassistent John Natividad
Kostüme und Requisiten Laura Ibanez Bailey
CASTING Chris Game Casting
Filmbearbeitung und Transfer Spectra Film & Video

MUSIK

“Canned Bull” Komponiert und gespielt von
Reverend Baron

“A Father’s Song” Komponiert und gespielt von
Reverend Baron

Einleitungsillustration
Mat O'Brien

WIR DANKEN

Farm League, Danny Garcia, Mat O'Brien, Danielle Grace, Alan Gordon Enterprises, Fred Mortagne & Corey Adams

STÄDTE
skater
konfrontation
widerstand
boards
sich nicht fügen
räume
resignation
STÄDTE
◄ ►
skater
◄ ►
konfrontation
◄ ►
widerstand
◄ ►
boards
◄ ►
sich nicht fügen
◄ ►
räume
◄ ►
resignation
◄ ►
◄ ►

Für ein optimales Erlebnis empfehlen wir Ihnen, die letzten Versionen der Browser Google Chrome und Firefox herunterzuladen.

Aufgrund der Leistung Ihres Computers wurden gewisse Funktionen des Programms desaktiviert um eine optimale Navigation zu gewährleisten.

STÄDTE
skater
boards
räume
konfrontation
widerstand
resignation
sich nicht fügen
Originalversion
Bad Dürkheim
Montreal
New York
Bor
Singapur
Victoriaville
Lyon
Johannesburg
Athen
Vancouver
Los Angeles